Informationen Stand 5.6.20 > weiterhin KEIN TRAINING – wegen den Richtlinien zur Corona-Virus-Eindämmung

Liebe Sportler, Liebe Eltern,

nach der Sitzung des Senates am 28.5.20 und der Veröffentlichung der neuen Verordnung hat sich für uns und alle weiteren Schwimmvereine leider nichts Konkretes ergeben.
Auf Wiesen und Parks darf man nur mit maximal 5 Personen unterwegs sein, das ist leider für unsere über 650 festen Mitglieder keine Alternative. Auf Sportplätzen dürfen Gruppen mit maximal 12 Personen Sport treiben, aber nun müssen wir erst einmal einen Sportplatz zugeteilt bekommen. Wir haben da einen im Auge leider ist dort das Problem, dass die Behörden sich nicht einig sind in wessen Zuständigkeitsbereich die Vergabe dieses Sportplatzes fällt. Wir bleiben dran!!

Heute wurde uns per Email über die Nutzung der Sporthallen folgendes mitgeteilt: „Da die endgültige Fassung des Rahmennutzungskonzeptes noch nicht vollständig abgestimmt ist und auch noch einige Fragen zur Umsetzung nicht zufriedenstellend geklärt sind, kann ich Ihnen leider noch keine positive Nachricht zu einer eventuellen Öffnung am Montag den 08.06.2020 geben“.
Wenn es bei den Sporthallen, wo ein Umziehen nach dem Sport nicht unbedingt notwendig ist, schon kompliziert ist, dann wird es mit den Schwimmhallen nicht besser

Über alles weitere halten wir euch hier auf dem Laufenden.

 

17.5.20
leider können wir bis auf weiteres noch kein Athletiktraining 🙁 anbieten. Laut der 6. Verordnung zur Änderung SARS-Cov2 Eindämmungsmaßnahmenverodnung vom 7. Mai 2020 dürfen sich im öffentlichen Raum noch keine Gruppen treffen.
Alle Lockerungen bezüglich des Vereinssportes ab dem 15. Mai 2020 gelten nur auf Vereinsgeländen und offiziellen Sportanlagen im Freien (Sportplätze usw.). Leider besitzt unser Verein kein Vereinsgelände und wir haben auch keine Nutzungsgenehmigungen für einen Sportplatz oder eines Freibades. 🙁
Wir hatten schon mit den Planungen für Gruppen auf den Wiesen vor den Schwimmhallen oder im Park begonnen, jedoch mussten wir feststellen, dass diese Orte alle öffentliche Gelände sind und eine bzw. mehrere Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen dann doch auffallen.
Wir werden aber an diesem Plan dran bleiben!! Und hoffen nun auf die neuen Entscheidungen Anfang Juni und eine baldige Öffnung der Schwimmhallen für den Vereinssport.

 

3.5.20
nach den Entscheidungen der Bundesregierung herrscht weiterhin erst einmal bis zum 10.5.20 weiterhin ein Kontaktverbot, daran müssen auch wir uns halten.

Wir hoffen, dass dieses Kontaktverbot bald vorbei ist und man sich wieder treffen darf. Zumindest ein Treffen in kleineren Gruppen würde uns schon sehr helfen, denn dann könnten wir uns zu einem Athletiktraining im Freien zusammenfinden und können endlich wieder miteinander etwas Sport treiben. Darauf fiebern wir erst einmal hin. Solange bitten wir euch unsere Sportprogramme zu absolvieren uns so etwas fit zu bleiben.

Außerdem hoffen wir auf eine Öffnung der Berliner Schwimmbäder auch für Vereine im Juni, solange die Schwimmhallen weiterhin geschlossen bleiben haben wir keine Chance ein Schwimmtraining anzubieten.

Bitte verhaltet euch in den nächsten Wochen so, dass die Infektionszahlen nicht heftig steigen und die Lockerungen voranschreiten können. 
Dann können die Schwimmhallen hoffentlich wieder öffnen oder ein Treffen von Gruppen wieder möglich sein wird!  Und auch wir sind wieder dabei!!! Wir hoffen nun auf die Entscheidungen wie es nach dem 10.5.20 weitergehen wird.

Leider stellt die Eindämmung des Corona-Virus auch für den Sport und speziell  für die gemeinnützigen Sportvereine eine bisher nicht dagewesene Herausforderung da.

Liebe Mitglieder, Liebe Eltern wir möchten uns sehr bei Euch/Ihnen bedanken, dass Ihr/Sie uns so treu seid/sind. 🙂 🙂
Wir sind sehr dankbar denn nur mit Euren/Ihren Beitragsgeldern können wir als Verein überleben und hoffentlich bald wieder mit unserer Arbeit weitermachen zu können.


14. April 2020:
Wir möchten alle Vereinsmitglieder bitten uns treu zu bleiben und den Beitrag weiterhin zu zahlen.

Vom Vorsitzenden Hr. Binkau einige kurze Worte: „Die Mitglieder sind der Verein. Nicht irgendwelche Kunden oder irgendwelche Eigentümer. Jetzt ist nicht die Zeit, den Verein zu verlassen sondern den Verein mit den Beiträgen am Leben zu erhalten damit wir auch nach der Pandemie wieder unseren Sport nachgehen können.
Gemeinsam müssen wir die Zeit überstehen und den Verein auch finanziell auf gesunden Beinen halten, damit der Wiedereinstieg gut gelingen kann.“

Da der Vereinsbeitrag für das 2. Quartal bald wieder fällig wird, möchten wir an die rechtliche Stellung eines Sportvereins erinnern.
Als Vereinsmitglied kann ich meinen Beitrag nicht zurückfordern, wenn kein Training stattfindet. Der Mitgliedsbeitrag ist nicht gekoppelt an die Verpflichtung zur Erbringung konkreter Sportangebote. Es handelt sich bei der Mitgliedschaft in einem Verein um ein Personenrechtsverhältnis, mit dem keine konkreten Einzelleistungen eines Vereins abgegolten werden.
Ein Sonderkündigungsrecht aufgrund des Corona-Virus besteht nicht. Natürlich steht es den Mitgliedern jedoch frei, aus dem Verein nach den regulären satzungsgemäßen Kündigungsfristen auszutreten.

Auch wir als Trainer und Übungsleiter würden viel lieber wieder in den Schwimmhallen stehen und ein Training durchführen als zum Beispiel die „schöne“ Büroarbeit machen zu dürfen.  

Der Vorstand und die Trainer